Unternehmen

Das erste Kapitel der IWL-Unternehmensgeschichte wurde im Sommer 1990 geschrieben: Ingrid Schwab hat Ingrid’s Werkzeuglädchen in Hainburg eröffnet. Zunächst standen der Handel B2B mit Metallbearbeitungswerkzeugen und der Nachschleifservice von selbigem im Vordergrund. Im Laufe der Jahre kamen immer wieder neue Produkte hinzu. Ein besonders großes Augenmerk erhielten dabei die Stanz- und Schneidewerkzeuge der ALFRA Werkzeug- & Gerätebau GmbH. Später sind noch Kunststoffteile für den Fensterbau zum Portfolio hinzugestoßen. Im Jahre 2002 wurde der neue Standort in Seligenstadt / Froschhausen bezogen. Hier wurde um den Bereich Härten/Anlassen/Glühen und Brünieren in Lohnarbeit erweitert. Seit dem 01.01.2010 ist auch die Administration nach Froschhausen umgezogen. Am 01. November 2013 übergab Ingrid Schwab Ihr Unternehmen nach 23 Jahren in die Hände Ihrer Tochter und Ihres Schwiegersohnes. Yvonne und Dirk Bauer sind nun die Geschäftsführer der neu gegründeten IWL-Werkzeuge GmbH. 

So vielseitig wie unser Produktportfolio, so vielseitig sind wir. Fordern Sie uns heraus!

Blechlocher, Knacker, Stanze … es gibt viele Namen, aber nur ein Original von ALFRA Werkzeug- & Gerätebau GmbH – Made in Germany. Stanzen Sie einfach, effizient und gratarm Löcher in Bleche aus Normalstahl, Edelstahl und Aluminium sowie in Kunststoff mit unserem Blechlocher Standard für Normalstahl – belässt das Abfallstück in einem oder Tristar Standard für Normalstahl – teilt das Abfallstück in drei Teile. Für Edelstahl empfehlen wir unseren Dreischneider Tristar Plus, mit dem Sie aber auch mühelos in Normalstahl stanzen können

Entscheiden Sie selbst! Unsere Werkzeuge können manuell und hydraulisch eingesetzt werden und sind mit den Systemen anderer Hersteller 100% kompatibel. Und ist der passende Blechlocher nicht aufgeführt nutzen Sie unser Sonderwerkzeug-Anfragetool hier im Shop. Wir finden Lösungen für Sie – IWL: Sauber gelocht.

Hart wie Diamant oder elastisch wie Kaugummi – wir härten und glühen Ihre Werkstücke mit unseren konventionellen Härteverfahren in Öfen mit den Innenmaße 350 x 500 x 350 mm.

Oder sehen Sie lieber schwarz? Beim Brünieren oxidieren Metalle in verschiedenen Bädern und werden je nach Zusammensetzung bräunlich, bläulich, schwarz. Wir brünieren mit einer Temperatur von ca. 145°C. Brünieren trägt nicht auf, daher bleiben Passungen zu 100% erhalten.

Seit je her arbeiten wir nach der Unternehmensphilosophie unsere Kunden schnell zu beliefern und kompetent zu beraten sowie einen ehrlichen Umgang mit allen Partnern zu pflegen. Immer dabei im Vordergrund steht der Grundsatz nur mit Produkten 100 % Made in Germany zu handeln.

IWL Gebäude

IWL Lager

IWL Brünierbecken